2015 - Anfischen
Samstag, 16. Dezember 2017 - 19:51 Uhr

Jugend-Anfischen mit Wanderpokal 2015

3. Mai 2015, Regen. Hilft nix, heute war unser Anfischen der Jugendgruppe geplant und wurde auch so durchgezogen. Dies ist unser alljährliches Vergleichsfischen der Jungfischer im Frühjahr, wobei der Name "Anfischen" eher symbolisch ist, wir waren natürlich schon früher im Jahr ein paar Mal gemeinsam beim Angeln.

Wie gesagt, Dauerregen war angekündigt, aber immerhin sieben Jungfischer stellten sich der Herausforderung und erschienen am Schenkenauer Weiher, unserem kurzfristig festgelegten Ausweichgewässer, da die Wiesen rund um unsere Altwasser, die wir eigentlich befischen wollten, komplett unter Wasser standen. Es kamen nämlich zwei Tage vorher auch schon 30 Liter pro Quadratmeter vom Himmel. Die Fische mögen ja gerne konstantes Wetter, also war ja konstant schlecht schon mal eine gute Vorausetzung. So bezogen alle Stellung rund um unseren malerischen Weiher, und legten los.


Kaum eine halbe Stunde war vergangen, da musste ich auch schon zweimal mit der Waage ausrücken. Benjamin zog kurz hintereinander zwei schöne Aale an Land. Mit 350 Gramm ging der schwerere als erster Fisch in die Wertung ein.


Konzentriert wurde weiter geangelt, manche wagten sich an Stellen, wo verdammt viel Totholz im Wasser lag...


Fachsimpeln und neue Montagen knüpfen...


...und schon war es wieder soweit: Jonas überlistete eine schöne Forelle!


Auch die gewagte Platzwahl machte sich bezahlt: Lukas landete sicher einen Spiegelkarpfen von gut sieben Pfund.


In einer der Regenpausen war es echt richtig idyllisch!


Um 11 Uhr war Schluss, und wir verlegten ins Fischerheim, wo zum Abschluss gemeinsames Grillen auf dem Programm stand. Vorher aber war noch genug Zeit für die Preisverleihung. Etliche Sachpreise zur Auswahl wurden aufgetischt.


Alle dabeigewesenen Jungfischer wurden zusammengetrommelt...


...und nun wurden die Ergebnisse verkündet.


Als Sieger des Anfischens 2015 ging Lukas Puchert hervor, mit dem Fang eines Spiegelkarpfens von 3,65kg. Dafür übernahm er den Wanderpokal, und durfte sich als erster einen Preis aussuchen. Herzlichen Glückwunsch und Petri Heil für das tolle Ergebnis!


Zweiter wurde Jonas Schlittenbauer, der dieses Jahr neu in unserer Jugendgruppe dabei ist. Er fing eine Forelle mit exakt 500g. Auch dir Glückwunsch und Petri! Als Preis schnappte sich Jonas eine tolle Angelrolle.


Auf den dritten Platz angelte sich Benjamin Forster mit einer Schleie von 410g, nachdem er kurz vorher schon zwei Aale gefangen hatte. Ein Gutschein vom Angelladen war der gewählte Preis.


Vierter wurde Vinzenz Rischer mit einem Brachsen von 170g.


Vier Platzierungen bei sieben Teilnehmern ist echt ein gutes Ergebnis, und diejenigen, die diesmal nix erwischt haben, sind sicherlich ein ander Mal wieder an der Reihe...

Das obligatorische Gruppenfoto zum Abschluss, mit allen Teilnehmern und den beiden Jugendwarten, Gerald Scheidacker (links) und Manfred Kaltenegger (2.v.r.), und dann ging es schließlich ans Grillen.

Text und Bild: GA