2016 - Königsfischen
Samstag, 16. Dezember 2017 - 19:39 Uhr

Königsfischen 2016

Am 10. Juli, eine Woche nach dem Jugend-Königsfischen, war es auch für die erwachsenen Mitglieder des Angelclub soweit. Wir brachen auf nach Elchingen bei Ulm, wo wir vor drei Jahren schon mal zu Gast waren.

Die tollen Gewässer und die hervorragende Bewirtung und der Service sind einfach überzeugend, und daher fuhren wir gerne wieder dorthin.

Nach dem Angeln fanden sich ab 11 Uhr nach und nach alle wieder beim zentralen Wiegeplatz ein, und erstaunlich viele brachten Fische mit! Schließlich waren 12 der 36 Teilnehmer an diesem Tag erfolgreiche Fänger!


Und dann kam Martin, und schleppte ein Urvieh an!


Zu den staunenden Blicken der Umherstehenden ist eigentlich nichts hinzuzufügen...


So weit wir uns erinnern können, hat das Wiegenetz bei einem Königsfischen noch nie solch ein stattliches Exemplar aufnehmen müssen! Die Waage zeigte letztendlich 14kg und 80 Gramm an!


Nach dem köstlichen Mittagessen vom Grill ging es an den Aufbau des Preisetisches.


Es gab wieder drei Pokale, und ausreichend Sachpreise für alle erfogreichen Fänger.


Der erste Vorstand, Andreas Lacher erhob das Wort, und eröffnete somit die Preisverleihung mit der Krönung des neuen Fischerkönigs 2016.


Martin Haas entschied, wie auch drei Jahre zuvor am gleichen Austragungsort, das Königsfischen für sich mit seinem Königs-Schuppenkarpfen von 14,08kg!


Martin bekam von der Vorjahres-Fischerkönigin Tanja Rosner die Königskette überreicht.


Dazu gab es dann noch den Pokal, einen Sachpreis nach freier Wahl und vor allem jede Menge Applaus!


Vizekönig wurde Jugendwart Manfred Kaltenegger, mit einem Karpfen von 3,52kg.


Der dritte Pokalträger war Michael Tme, mit einem Karpfen von3,0kg.


Vierter wurde Johann Kufer, mit einem Karpfen von 2,84kg.


Auf den fünften Platz angelte sich Christian Paulus, mit einem Karpfen von 1,5kg.


Den sechsten Platz belegte Klaus Hoffmann mit einem Karpfen von 960g.


Siebte wurde Tanja Rosner mit einem Brachsen von 620g.


Den achten Platz erangelte sich Werner Altmann mit einer Karausche von 480g.


Den neunten Platz belegte Jürgen Russer mit einem Barsch von 360g.


Zehnter wurde Albert Ettinger mit einer Schleie von 340g.


Den elften Platz belegte Stefan Russer mit einer Karausche von 300g.


Und auf den zwölften Platz schließlich kam Helmut Wittmann, der sich einen harten Kampf mit einem Brachsen von 120g lieferte.


Hier nochmal die drei Erstplatzierten des heutigen Tages. Glückwunsch und Petri Heil!


Nach der Preisverleihung ließen wir den Nachmittag noch gemütlich im Schatten der uns umgebenden Bäume inmitten der herrlichen Gewässer ausklingen, und traten dann schließlich die Heimfahrt nach Hohenwart mit dem Bus an.

Text und Bild: GA