2016 - Weihnachtsfeier
Samstag, 16. Dezember 2017 - 19:52 Uhr

Weihnachtsfeier 2016

Die Weihnachtsfeier ist ein fester Bestandteil des Angelclubs, und somit nichts Neues. Neu aber in diesem Jahr war der Veranstaltungsort, diesmal waren wir beim Wirt z´Linda. In gemütlicher Atmosphäre war der Saal dekoriert, und die Preise für die Tombola thronten erhöht auf der Bühne am Ende des Saals.

Wie üblich eröffnete unser erster Vorstand, Andreas Lacher, die Feier mit ein paar Worten an die Mitglieder und deren Angehörige, und wünschte allen schon mal eine besinnliche Weihnachtszeit.


Ja, reich gedeckt der Gabentisch, man könnte fast meinen, es wäre schon Weihnachten...


Die Feier war gut besucht, und bald schon wurde das Essen aufgetragen. Es gab Kalbsbraten vom Feinsten!


Nach dem köstlichen Mahl war genau die richtige Zeit für eine besinnliche halbe Stunde. Die Familienmusi Märtl war wieder zu Gast, die uns wie schon mehrmals in der Vergangenheit, wieder mit einer Mischung aus Liedern und Geschichten, von lustig bis nachdenklich, auf die kommende Weihnachtszeit einstimmten.


Nach dem besinnlichen Teil übernahm der Vorstand wieder ein paar Ehrungen für Mitglieder oder Angehörige, die im Vereinsjahr nicht gerade selbstverständliche Dienste für den Verein leisteten.

Einen Präsentkorb bekam Dietmar Liebetanz als Anerkennung für seine Tätigkeit als Wirt in unserem Fischerheim.


Eduart Bartl kümmerte sich auch in diesem Jahr wieder fürsorglich um die Aufzucht unserer Forellen, und bekam dafür auch Dank und Anerkennung ausgesprochen.


Für die Unterstützung bei der Bewirtung der Gäste während des Fischerfestes galt Sylvia Bogenrieder der nächste Dank. Den Blumenstrauß nahm ihr Mann Johann entgegen, und freute sich außerordentlich...


Auch Sonja Geigant erhielt für die Unterstützung bei der Bewirtung einen Strauß als Dankeschön verliehen.


Gleicher Dank galt auch Bettina Kaltenegger, die sich über einen tollen Blumenstrauß freuen konnte.


Dann startete der Losverkauf für die Tombola. Glücksfee Sophia zog mit dem Loseimer durch die Reihen, und wurde die Lose ziemlich schnell los...


Wie immer häuften sich bei manchen die Nieten auf dem Tisch, und bei anderen dafür die Gewinnnummern... Aber wer wollte, konnte ja nochmal schnell ein paar Lose nachkaufen. Nahtlos ging es dann über zur Preisverteilung, wo die anwesenden Jungfischer wie jedes Jahr eifrig unterstützten.


Im Anschluss daran hatten wir diesmal auch wieder ein Schinkenschätzen auf dem Programm. Der von Franz Lacher spendierte selbstgeräucherte Schinken wurde allen vorgezeigt, das Gewicht musste durch Anschauen geschätzt werden. Danach konnte jeder einen oder mehrere Tipps für je einen Euro in die Vereinskasse abgeben.


Die Auswertung war sehr überraschend. Es gab Tipps, die weit über 1kg daneben lagen, aber auch ein paar sehr genaue Tipps, die nur wenige Gramm vom tatsächlichen Gewicht abwichen!


Gewinner des Schinkens war schließlich Frau Wranik, die mit ihrem Tipp nur ganze zwei Gramm daneben lag. Herzlichen Glückwunsch!


Dies beendete den offiziellen Teil, es war mittlerweile auch schon ordentlich spät geworden. Nach und nach traten nun alle den Heimweg an, es war mal wieder ein toller Abend.

Lasst uns freudig auf ein erfolgreiches kommendes (Angel-) Jahr 2017 blicken.

Text und Bild: GA