Geschichte
Samstag, 16. Dezember 2017 - 19:45 Uhr

Chronik des Angel-Club Hohenwart e. V.

Im Frühjahr 1958 ergriffen die Herren Andreas Köpf jun., Matthias Leimbeck und der damalige Hohenwarter Bürgermeister Josef Heilmaier die Initiative und riefen alle an der Fischerei interessierten Bürger auf, einen Angelclub zu gründen. Die Vereinsgründung erfolgte am 14. Oktober 1958 mit 14 Mitgliedern.
Die erste Vorstandschaft wurde gebildet durch:

 
Andreas Köpf jun.         1. Vorstand
Matthias Leimbeck
2. Vorstand
Heinrich Lacher
Schriftführer
Lothar Huiß
Kassier
Josef Heilmeier
Beisitzer
Josef Eberl
Beisitzer
Andreas Köpf sen.
Gewässerwart

 

 

Zum damaligen Zeitpunkt war das gesamte Gewässer, d. h. die Paar im Gemeindebereich Wangen und Hohenwart bis zur -mittlerweile abgerissenen- Brücke Merxmühle vom Freistaat Bayern an den Bezirksfischereiverein München verpachtet.

Nach langen Verhandlungen mit den Vertretern des Münchener Vereins wurde von den vorhandenen 30 Erlaubnisscheinen die Hälfte an die Mitglieder des Angel-Club Hohenwart e.V. abgetreten. Die verbleibende Hälfte ging an Fischer aus München und Schrobenhausen. Im Jahr 1959 wurden die ersten Eralubnisscheine an unsere Mitglieder ausgegeben. Seit 1971 ist der Angel-Club Hohenwart alleiniger Pächter der staatlichen Fischereirechte an der Paar im Gemeindebereich von Hohenwart.

Nach einigen Turbulenzen im Verein und dem Rückzug von Andreas Köpf jun. übernahm 1971 Hans Zinsmeister das zeitweilig vakante Amt des 1. Vorstands und behielt es bis 1994. In seine Amtszeit fiel die Anpachtung des der damaligen IAW gehörenden Fischereirechts an der Paar und der Erwerb eines ebenfalls der IAW gehörenden Altwassers sowie einer Wiese. Hans Zinsmeister verstand es auch, das Fischereirecht für den Schenkenauer Weiher zu pachten und das zum damaligen Zeitpunkt sehr stark verlandete Gewässer sanieren zu lassen und einer fischereilichen Nutzung zuzuführen. Auch die Mitgliederzahl wuchs stetig an.

Dank einer soliden Finanzwirtschaft der damaligen Vorstandschaft konnte dann im Jahr 1994 unter der Regie des neuen Vorstands Franz Mayer auf der besagten Wiese ein neuer Fischweiher angelegt werden. Ebenso konnte der bestehende Pachtvertrag mit der IAW verlängert werden sowie der Freinhauser Weiher vom Markt Hohenwart gepachtet werden. Dies war auch notwendig, um dem ständig steigenden Interesse am Angelsport gerecht zu werden und allen interessierten Mitgliedern eine Möglichkeit zur Ausübung ihres Hobbys zu geben.

Im Jahr 2000 übernahm dann Manfred Kaltenegger die Vereinsführung. Unter seiner Führung konnte wiederum ein Teil der Paar hinzugepachtet werden, sodass dem Verein seit 2003 ca. 15 km Flussstrecke und 18 Altwasser/Weiher zur Bewirtschaftung anvertraut sind.

Nachdem Manfred Kaltenegger im März 2007 überraschend sein Amt als 1. Vorstand niederlegte, wurde im Mai 2007 der bisherige Vize Otto Bretting zum neuen 1. Vorstand gewählt.

Otto Bretting führte den Verein erfolgreich bis ins Jahr 2012 und gab anschließend sein Amt als 1. Vorstand des Angel-Club Hohenwart e.V. an Andreas Lacher weiter.