2011 - Agility
Montag, 11. Dezember 2017 - 04:42 Uhr

Agilityturnier der AG Pfotenflitzer 2011

Am Samstag, den 15. Oktober 2011 wurde ein Gemeinschaftsprojekt der AG Pfotenflitzer, des Angelclub Hohenwart und der Gemeinde Hohenwart verwirklicht.

Auf einer Wiesenfläche neben der Schule in Hohenwart wurde ein Agility-Turnier veranstaltet. Dabei richteten die Pfotenflitzer, eine Arbeitsgruppe des Club für Britische Hütehunde, das Turnier aus, die Gemeinde stellte die dazu nötige Fläche zur Verfügung, und der Angelclub sorgte für die Bewirtung der Teilnehmer und Zuschauer.

Beim Agility geht es darum, seinen Hund möglichst fehlerfrei und in kürzester Zeit durch einen Parcours von Hindernissen zu führen. Mit aufsteigender Klasse in der gestartet wird, gestaltet sich der Aufbau des Parcours immer komplexer. Zur näheren Information über den Hundesport, insbesondere Agility, sowie über die AG Pfotenflitzer möchte ich an dieser Stelle auf deren Homepage www.pfotenflitzer.de verweisen.

In aller Herrgottsfrühe wurde mit den Aufbauarbeiten auf dem Gelände begonnen. Es wurden über 100 Teams erwartet, von denen einige auch schon recht früh anreisten, und ihre Zelte rund um die Turnierfläche herum aufschlugen. Bei morgendlichem Frost erwarteten alle sehnlichst die erste Ladung Kaffee aus dem Verkaufsmobil des Angelclubs.

 

 

Der nebenan in Stellung gegangene Verkaufsstand mit allerlei Zubehör rund um Hund und Herrchen/Frauchen blieb dagegen zu dieser Zeit völlig verwaist, was mir schon fast leid tat. Aber im Verlauf des Tages interessierte sich der Eine oder Andere auch für die dort angebotenen "Leckereien". 

 

 

Mit dem Eintreffen der ersten Teilnehmer aus ganz Bayern oder sogar darüber hinaus wurde auch die Anmeldung eröffnet.

 

Auf dem Platz wurde weiter fleißig gearbeitet...

 

...am Verkaufsstand gab es mittlerweile Wurstsemmeln, Brez´n und warme Wiener...

 

...im "Organisationsraum" im Keller der Schule wurden schon mal die Pokale ausgepackt...

 

...der erste Kuchen trifft ein...

 

...und dann war es endlich soweit: Bürgermeister Manfred Russer eröffnete mit einer Ansprache das Agilityturnier zu Hohenwart und wünschte allen Startern viel Erfolg und einen fairen Wettkampf.

 

Nach dem Aufbau und dem Vermessen des Parcours hatten die Hundeführer, die in dieser Klasse mit ihrem Vierbeiner starteten, einige Minuten Zeit für eine Begehung des Parcours, wobei sie sich den Weg und die Abfolge der Hindernisse einprägten, um später den Hund bestmöglichst durch den Parcours führen zu können.

 

Und los gehts!

  

 

Nach Abschluss aller Läufe in dieser Klasse erfolgte der Umbau für die nächste Klasse, die Vermessung und die Begehung, was sich an diesem Tage noch viele Male wiederholte.

 

 

Und so ging es den ganzen Tag mit interessanten Läufen weiter. Pausen - ausser den Umbauten - gab es keine, alle wetteiferten für einen Erfolg des gerade gestarteten Vereinskollegen, Angehörigen oder Sympathisanten. Auch wir vom Angelclub waren durchweg alle fasziniert von dem dargebotenen Zusammenspiel von Mensch und Hund, welches in einigen Läufen in absoluter Perfektion präsentiert wurde, und sogleich bei der Betrachtung anderer Läufe, die nicht ganz so erfolgreich vonstatten gingen, wurde klar, wie anspruchsvoll dieser Sport ist. In Sekundenbruchteilen muss der Hundeführer seinen Hund durch Zeichen und Zurufe über den für den Hund unbekannten Parcours führen. Eine winzige vom Hundeführer falsch ausgeführte oder vom Hund nicht verstandene Geste kann zu einem Fehler, im schlechtesten Fall zur Disqualifikation für diesen Durchgang führen.

Und nun ein paar Bilder von den Teams in Aktion:

  

 

 

 

 

 

 

 

Dann mal wieder Umbau und Begehung - mit aufsteigender Klasse füllte sich die Turnierfläche immer mehr mit Hindernissen!

 

Mittags gab´s dann zusätzlich Kürbiscremesuppe und Pommes. 

 

...denk blos nicht daran hier was zu klauen!!!

 

Bewegt ging es weiter!

 

 

 

 

 

  

 

Mist! Der Schiedsrichter auf dem Platz zeigt einen Fehler an!

 

 

 

 

So lässts sich´s aushalten! 

 

Kommste auch wieder raus?!?

 

Na klar, und mit Vollgas geht´s weiter!

 

Geschafft! Lob und Bestätigung nach dem Lauf!

 

Weiter geht´s!

 

 

 

Soll ich´s auch mal versuchen???...

 

...lieber doch nicht - aber groooß bin ich!

 

Das Turnier neigt sich dem Ende entgegen...

 

...und dann wurde die Siegerehrung vorbereitet. Jede Menge Pokale warteten auf ihre zukünftigen Besitzer!

 

Auf dem Gelände versammelte sich die ganze Schar und wartete auf das Urteil der Jury.

 

Hier das "Lager" der Pfotenflitzer bei der Siegerehrung

 

Kann ein Hund hypnotisieren?!? Denke schon!

 

Ich bin schon stolz auf meinen Pokal!

 

Noch einmal gassi gehen...

 

...und dann trafen wir uns alle, also Pfotenflitzer und die Beteiligten vom Angelclub in unserem Vereinsheim, wo wir uns bei einem Abendessen stärkten und auf den gelungenen Tag das Glas erhoben.

  

 

Wären die Ohren nicht im Weg, würden die drei wohl im Kreis grinsen! 

 

"Besuch" von Wilma und Fax, die nach dem anstrengenden Tag sich ein paar Streicheleinheiten gefallen ließen!

 

 

Uns vom Angelclub hat es jede Menge Freude bereitet, dieses Event zusammen mit der AG Pfotenflitzer durchzuführen, und vielleicht lässt sich das ja im nächsten Jahr wiederholen.

Das soll´s soweit gewesen sein, zum Abschluss noch ein schönes Foto von drei zufriedenen "Stars" des Tages!

(Text und Bild: GA)