2012 - Weihnachtsfeier
Samstag, 16. Dezember 2017 - 19:47 Uhr

Weihnachtsfeier 2012

Staade Zeit beim Angelclub Hohenwart: Der Winter ist hereingebrochen, an den Gewässern wird es ruhig, nur noch ein paar hartgesottene Angler sieht man an der Paar entlangpirschen, von der Hoffnung getrieben, noch einen Winter-Räuber zu überlisten.

Doch der Fokus rückt für alle immer weiter Richtung Beharrlichkeit in der geborgenen Behausung, und genau dort schloss sich auch der Kreis des Vereinsgeschehens 2012: die gemütliche Weihnachtsfeier beim Lucki in Seibersdorf.

Am Abend des 15. Dezember fand sich wieder ein Großteil der Mitglieder samt Familienangehöriger beim Lucki ein, um den Jahresausklang zusammen mit den Vereinsmitgliedern und umrahmt von tollen Programmpunkten zu feiern.

  

 

Zu Beginn der Feier begrüßte unser erster Vorsitzender, Andreas Lacher, alle erschienenen Gäste, und wünschte allen viel Freude an diesem Abend als auch frohe Festtage.

 

Im Vorfeld hatten auch dieses Jahr wieder die fleißigen Helferlein einen rießigen Preise-Tisch für die später stattfindende Tombola aufgebaut. Soviel bunte Pracht lockte schon bald die ersten (vor allem jüngeren) Gäste zu einer ausgiebigen Inspektion der zu erwartenden Preise in die Saalmitte.

 

Von hochwertigem Angelgerät über selbst gebastelte Vogelhäuschen bis hin zu ein paar Säcken Kartoffeln reichte das Sortiment. Der Überraschungsfaktor war definitiv sehr groß gehalten, was den Gewinn anbetrifft, wenn man denn später am Abend ein Los mit einer Gewinn-Nummer ausrollt...

 

... das aber später! Nun wurde zuerst einmal das Essen aufgetischt, es gab leckeren Gemischten Braten mit Knödel und üppigem Salatteller. Für die jüngeren Gäste wurde stattdessen auch Schnitzel mit Pommes angeboten.

Nach dem Mahl ging es über in den besinnlichsten Teil des Abends: Der "Weichenrieder Dreigesang" versetzte alle Gäste mit der hervorragenden Darbietung von einigen Liedern und Geschichten in weihnachtliche Stimmung.

 

Im Anschluss daran wurde unser ehemaliger erster Vorsitzender, Otto Bretting, nach vorne gebeten. Er kümmert sich nämlich nach wie vor um die sorgfältige Aufzucht und Fütterung unserer Nachwuchs-Forellen, und dafür bekam er zum Dank einen entsprechenden "Futterkorb" für sich überreicht. Danke, Otto, für deine Unterstützung!

 

Nun war die Zeit gekommen, die aufgereihten Preise unter die Leute zu bringen. Dazu zogen unsere beiden Glücksfeen von Tisch zu Tisch, um die Lose zu veräußern.

 

...und spätestens jetzt war für einige (ja, natürlich auch wieder jüngere......) kein Halten mehr, alle versuchten in dem Wust an Preisen zu erspähen, was sie denn bekommen würden.

 

Nachdem alle Lose einen Abnehmer gefunden hatten, begann unser Gewässerwart Stefan Russer mit der Darbietung seines Songs "2 kleine Fische, die schwammen durch das Meer" im Rahmen unserer Castingshow "Angelclub sucht den Superstar"!

 

Nein, Scherz, Stefan rief natürlich in höchst ausdauernder Manier eine Losnummer nach der anderen auf, woraufhin unsere fleißigen und hier auch durchweg disziplinierten Jungfischer emsig die Preise demjenigen an den Tisch brachten, der eifrig mit seinem Los in der Luft wedelte.

 

Nach der aufregenden Tombola führten wir auch dieses Jahr wieder ein "Schinkenschätzen" durch. Im Vergleich zu den Jahren zuvor, wurde auch wieder ein geräucherter Schinken verlost. Jedoch mit einer Abwandlung der Prozedur: Es musste nicht das Gewicht des zu verlosenden Schinkens geschätzt werden, sondern das Gewicht eines Zanders. Und das auch nicht durch Anfassen, sondern anhand eines herumgereichten Fotos, wo der Fisch in nicht ganz einfach nachvollziehbarer Perspektive präsentiert wurde.

 

Nachdem alle Tipps abgegeben worden sind, trat unser Vorstand Andreas Lacher als Herausforderer um den Titel von "Angelclub sucht den Superstar" gegen Stefan mit seinem Lied "Die muntere Forelle" an.

...nein, natürlich gab Anderl den Tipp und den Tipper bekannt, der dem Gewicht des Zanders am nächsten kam: 

 

... und das war Andreas Triebenbacher! Herzlichen Glückwunsch! Glück oder wahres Fisch-Genie? Egal, lass dir den Schinken schmecken!!!

 

Dies beendete den offiziellen Programmteil unserer Wehnachtsfeier, und wir ließen den gelungenen Abend in Gemütlichkeit ausklingen...

(Bilder und Text: GA)