2013 - Weihnachtsfeier
Montag, 11. Dezember 2017 - 04:40 Uhr

Weihnachtsfeier 2013

Wieder einmal neigte sich ein (Angel-) Jahr zu Ende. Es kehrte langsam Ruhe ein, auch wenn der Eine oder Andere noch fleißig die letzten Tage des Jahres nutzte, um den Raubfischen nachzustellen. Bei der milden Witterung konnte man aber tatsächlich noch ein paar teilweise richtig gemütliche Stunden am Wasser verbringen.

Am Abend des 14. Dezember jedoch fanden wir uns zur Weihnachtsfeier des Angelclub im Saal vom Lucki in Seibersdorf ein. Schon Nachmittags begannen die Aufbauarbeiten, zentraler Punkt in der Mitte des Saales war, wie immer, der Tisch mit den vielen Tombola-Gewinnen.

 

In den Sitzreihen rundherum fanden sich nun nach und nach die Mitglieder des Vereins samt ihren Angehörigen ein.

 

Nachdem die Gäste alle mit der ersten Runde Getränke versorgt waren, begrüßte unser erster Vorstand, Andreas Lacher, alle die gekommen waren, und wünschte allen eine besinnliche Feier und gesegnete Weihnachtstage.

 

Alsbald wurde das Abendessen serviert, gemischter Braten für die Erwachsenen, und für die kleinen Gäste als Alternative auch Schnitzel mit Pommes.

Nach dem leckeren Mahl kehrte besinnliche Ruhe ein. Die Hohenwarter Musebuam spielten weihnachtliche Klänge...

 

...und nach jeweils ein oder zwei Musikstücken brachte unsere Sonja Geigant mal witzige und auch mal nachdenkliche, zur Weihnachtszeit passende, Geschichten und Gedichte dar.

 

An den künstlerischen Teil des Abends schloss bündig der Verkauf der Lose für die Tombola an. Wie immer, freuten sich einige über vier Gewinn-Nummern von fünf erstandenen Losen, und aus einer anderen Ecke hörte man es fluchen, dass die zehn gezogenen Lose ausschließlich Nieten waren...

Aber wer wollte, konnte ja auch noch weitere Lose erwerben, der Erlös kam ja nur dem Verein und somit allen Mitgliedern zu Gute, und finanzierte auch diesen Abend und die Tombola.

 

Während die letzten Lose geöffnet wurden, war es an der Zeit, ein paar Danksagungen auszusprechen.

Otto Bretting, unser ehemaliger Vorsitzender, kümmert sich nach wie vor um die Fütterung und Pflege unserer Forellen in unserer Aufzuchtanlage. Als Dankeschön für diesen Job, der regelmäßigen persönlichen Einsatz erfordert, bekam Otto (links im Bild) einen Präsentkorb als Dankeschön von der Vorstandschaft überreicht.

 

Der zweite Präsentkorb ging mit dankenden Worten an Dietmar Liebetanz, der als Wirt unseres Fischerheims nicht nur für das leibliche Wohl der Mitglieder, die den Fischerstammtisch besuchen sorgt, sondern sich auch um die nötigen Besorgungen, die Ordnung im Fischerheim, und Allem drum und dran kümmert.

 

Dann suchten noch drei wunderschöne Blumensträuße einen Besitzer:

 

Einer ging an Sonja Geigant, nicht nur als Dankeschön für die lyrischen Beiträge zur Weihnachtsfeier, sondern auch für die stete Mithilfe bei allen möglichen Aktionen des Vereins.

 

Für die Unterstützung und Mithilfe bei jeglicher Veranstaltung unseres Vereins wie Kuchenbacken, Bewirtung, Dekoration, Aufräumen, und Allem, was gerade zu tun ist, bekam Sylvia Bogenrieder einen Blumenstrauß verliehen, hier von ihrem Ehemann Johann entgegengenommen...

 

... und Karin Lacher bekam ebenso als Dank für ihre ständige Hilfsbereitschaft diese duftende Aufmerksamkeit überreicht.

 

Schließlich ging es zur Verteilung der Tombola-Preise. Stefan Russer übernahm wieder die Ansprache der Losnummern, was bei 300 zu vergebenden Gewinnen unweigerlich zu einer trockenen Kehle führt. Unsere Jungfischer übernahmen wie immer die Verteilung der Preise in den Reihen der Gäste.

 

 

Als letzte Aktion stand wie jedes Jahr das sogenannte "Schinkenschätzen" auf dem Programm. All die Jahre hatten wir dies ganz klassisch durchgeführt, mit einem Stück Schinken, dessen Gewicht zu schätzen war, und der näheste Tipp gewinnt diesen.

Ein ordentliches Stück Schinken wurde auch dieses Jahr wieder vergeben, die Aufgabe war aber wieder eine ganz spezielle. Nachdem letztes Mal das Gewicht eines Zanders anhand eines Fotos zu schätzen war, lautete diesmal die Aufgabe, die Anzahl der orangefarbenen Auftriebskugeln in dem hier gezeigten Glas zu schätzen. Das Glas ging durch die Reihen, und viele Tipps wurden abgegeben.

 

Es waren so manche Tipps jenseits jeglicher Realität dabei, bis hin zu ein paar ganz passablen Schätzungen. Am nähesten landete mit ihrem Tipp Roswitha Tme, und durfte sich über das leckere Stück Schinken freuen.

 

Dies beendete den offiziellen Teil der Weihnachtsfeier, und je nach Belieben ließen die Anwesenden den mal wieder gelungenen Jahresabschluss mehr oder weniger lange ausklingen...

Text und Bild: GA