2014 - Weihnachtsfeier
Samstag, 16. Dezember 2017 - 19:50 Uhr

Weihnachtsfeier 2014

Zum Ausklang des Jahres 2014 lud der Angelclub Hohenwart seine Mitglieder mit Begleitung zur Weihnachtsfeier beim Lucki in Seibersdorf ein. Die Tische waren wieder gut besetzt, ...


...auch einige Jungfischer waren wieder vertreten. Sie sind natürlich genauso zur Abschlussfeier eingeladen, auch wenn wir im Rahmen der Jugendgruppe ein weihnachtliches Beisammensein mit Basteln, Angelvideos, etc. zusätzlich veranstaltet hatten.


Die Mitte des Saals zierte wie immer der prall gefüllte Tisch mit Preisen für die Tombola, die im Laufe des Abends stattfand.


Dass auch der besinnliche Teil des Abends nicht zu kurz kommen werde, zeigte sich schon am Aufbau des musikalischen Tisches.


Nach einer kurzen "Ankommenszeit", wo sich alle ein wenig mit den Tischnachbarn übers vergangene Angeljahr oder über Gott und die Welt unterhalten konnten, eröffnete Andreas Lacher, erster Vorsitzender des Vereins, die Feier. Er stellte das geplante Programm dar, und wünschte allen eine schöne Feier und vor allem erst mal einen guten Appetit, denn das Essen wurde direkt im Anschluss aufgetragen.


Nach dem Kalbsrollbraten, oder wahlweise Schnitzel, folgte dann der besinnliche Teil. Die Familienmusi Märtl hatten ein tolles, gut halbstündiges Programm vorbereitet. Die Bitte, das Programm nicht mit Zwischenapplaus zu unterbrechen, sondern sich diesen bis zum Schluss aufzuheben, hüllte den Saal zwischen all dem Alltagstrubel eine gute Weile in besinnliche Ruhe. So folgten abwechselnd weihnachtliche Lieder, manche rein instrumental, andere gesungen und mit verschiedenen Instrumenten begleitet, im Wechsel mit Geschichten und Gedichten; manche ernst und nachdenklich, andere zum schmunzeln, oder oder auch mal herzhaft lachen.


Der abschließende Applaus war dann umso heftiger, und Andreas Lacher bedankte sich bei den dreien für diese wunderschöne und gelungene Darbietung.


Bald darauf machten dann auch schon unsere Glücksfeen mit den blauen Eimern die Runde, um die Lose für die Tombola unters Volk zu bringen.


Als dann alle ihre Gewinnnummern fein säuberlich in aufsteigender Reihenfolge auf dem Tisch sortiert hatten, (oder andere über lauter Nieten fluchten) ergriff vor der Verteilung der Preise erst noch mal unser erster Vorstand das Wort, um zweien, sehr um das Vereinsgeschehen engagierten, Mitgliedern zu danken.


Otto Bretting, unser ehemaliger Vorsitzender, kümmert sich in seiner Freizeit mit vollem Einsatz um die Aufzucht und Fütterung unserer Nachwuchs-Forellen. Ihm gebührte ein besonderer Dank für seine Bereitschaft, nahezu täglich an den Aufzuchtweiher zu fahren, und sich um unsere Schützlinge zu kümmern. Einen Präsentkorb als Dankeschön nahm seine Frau entgegen.


Der zweite Präsentkorb ging mit einem großen Dankeschön an Dietmar Liebetanz, für seine sehr zeitaufwändige Bereitschaft, die Bewirtschaftung des Fischerheims für die Mitglieder des Vereins, mit allen damit verbundenen Aufgaben, zu bewerkstelligen.


Nun aber ging es an die Preise. Stefan Russer führte, wie auch die Jahre zuvor, durch die Verteilung dieser. Unter Aufruf der einzelnen Losnummern machten sich die ebenfalls engagierten Jungfischer auf den Weg...


...um denjenigen, die die Hand in die Höhe rissen, den entsprechenden Preis an den Tisch zu bringen.


Ein neuer Trecker ist nie verkehrt, auch wenn dieser sicher einen jüngeren Abnehmer im Kreise der Familie findet...


Im Anschluss an die Tombola wurden dann, auch unter der Leitung von Stefan, noch einige Gegenstände versteigert. Teilweise war das Objekt bekannt, aber es gab auch Überraschungspakete. Es ging zu wie in der Auktionshalle, nur viel lustiger...

Nach diesem letzten Programmpunkt wünschte Andreas Lacher abschließend allen Mitgliedern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, und alle ließen den gemütlichen Abend dann noch mehr oder weniger lange ausklingen.


Bild und Text:GA